Anmelden und Beitrag einreichen




Konferenzgebühren


Frühbucher
bis 31. März
Spätbucher
bis 1. Juni
Vor Ort
Mitglieder
DGPs/DGPA
180€240€270€
Nicht-Mitglieder250€320€350€
Studierende/
Promovierende*
90€120€140€

* Bitte fügen Sie beim Registrierungsprozess Ihren Studierendenausweis oder einen entsprechenden Nachweis an.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Zahlung bis zum 31. März 2022 bei uns eingegangen sein muss, damit Sie zu den Frühbucher-Bedingungen an der Konferenz teilnehmen können.

Ein Ticket für den Gesellschaftsabend kann separat für 75€ gebucht werden.
Wir freuen uns sehr darüber, unseren Jungwissenschaftlerinnen und Jungwissenschaftlern für den Gesellschaftsabend ein Kontingent an reduzierten Tickets (45€) anbieten zu können. Bitte beachten Sie hierbei, dass es sich um ein begrenztes Kontingent an reduzierten Tickets handelt, das nach Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben wird.

Für die Teilnahme an der Tagung gelten die zum Tagungszeitpunkt gültigen gesetzlichen Regelungen, insbesondere die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, die Corona-Verordnung Studienbetrieb sowie die Hygieneordnung der Universität Freiburg. Bitte beachten Sie, dass diese Regelungen auch kurzfristig angepasst werden können.

Was beinhaltet die Konferenzgebühr?

‣ Teilnahme an allen wissenschaftlichen Veranstaltungen der Konferenz
(exkl. Pre-Conference-Workshops!)
‣ Konferenzmaterial
‣ Begrüßungsabend mit badischem Barbecue (auch vegetarisch) und Fassbier am Mittwoch
‣ Fünf Kaffeepausen mit Snacks (auch am Samstag)
‣ Zwei Mittagessen


„Kleine Konferenz“


Daycare Für Konferenzteilnehmende mit Kindern bieten wir eine Spielecke mit Wickelmöglichkeit. Falls Sie stundenweise Unterstützung bei der Kinderbetreuung während der Konferenz wünschen, kontaktieren Sie uns bitte vorab per E-Mail. Begleitpersonen der Kongressteilnehmenden sind in der Spielecke ebenfalls herzlich willkommen.


Informationen zu Beiträgen


Bitte beachten Sie, dass Sie sich für die Konferenz registrieren müssen, bevor Sie einen Beitrag einreichen können. Zahlungen können per Banküberweisung erfolgen.

Mantelabstract für Symposiumsvorschlag

Ein Symposium besteht aus 4-5 Beiträgen, die im Mantelabstract (Zusammenfassung) kurz beschrieben werden. Der Umfang darf 250 Wörter nicht überschreiten. Das Abstract kann auf Deutsch oder Englisch verfasst werden (bitte innerhalb eines Symposiums in einheitlicher Sprache), sollte aber in der Präsentationssprache eingereicht werden. Bitte verwenden Sie keine Grafiken oder Verlinkungen. Bitte achten Sie zudem darauf, dass jedes Symposium mindestens einen Beitrag einer Jungwissenschaftlerin oder eines Jungwissenschaftlers enthält und mehrere Forschungseinrichtungen vertreten sind. Symposiumsvorschläge können bis zum 18. Februar eingereicht werden. Eine Rückmeldung erfolgt bis zum 25. Februar. Nach der Annahme eines Symposiums erfolgt die Einreichung der einzelnen Vortragsabstracts durch die jeweiligen Vortragenden (siehe Symposiumsvortrag), Beiträge aus nicht angenommenen Symposien können als Posterbeiträge (siehe Posterbeiträge) eingereicht werden.

Symposiumsvortrag

Für jeden Beitrag eines angenommenen Symposiums muss ein Abstract verfasst werden. Der Umfang darf 250 Wörter nicht überschreiten. Anmeldungen werden bis zum 25. März entgegengenommen. Das Abstract kann auf Deutsch oder Englisch verfasst werden (bitte innerhalb eines Symposiums in einheitlicher Sprache), soll aber in der Präsentationssprache eingereicht werden. Bitte verwenden Sie keine Grafiken oder Verlinkungen.

Posterbeiträge

Für die Einreichung der Poster sind ein Titel und ein Abstract (max. 250 Wörter) erforderlich. Das Abstract kann auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden. Die gewählte Sprache sollte auch die Präsentationssprache sein. Bitte verwenden Sie keine Grafiken oder Verlinkungen. Anmeldungen werden bis zum 25. März entgegengenommen. Eine Entscheidung über eine Annahme erhalten die Autorinnen und Autoren Ende März. Die Postergröße kann maximal 1,4 m (Höhe) x 1,0 m (Breite) betragen. Poster im Querformat können nicht präsentiert werden! Allen Jungwissenschaftlerinnen und Jungwissenschaftlern ist es möglich, ihr Posterabstract zusätzlich beim Posterblitz der „JuWis“ einzureichen.